Wettkampfgruppe erfolgreich gekuppelt

Am vergangenen Wochenende startete die internationale Wettkampfgruppe beim Indoor Kuppelcontest in Nidderau-Heldenbergen (Hessen).Dies war die erste Teilnahme des Teams an einem Event dieser Art. Der Kuppelcup ist ein internationaler Indoor Wettbewerb in der Halle. es starten immer 2 Teams mit je 5 Teilnehmern (MA,WTF,WTM,STF,STM) in einem Paralellwettbewerb gegeneinander. Hierbei wird eine Saugschlauchleitung bis zum “Angesaugt” auf Zeit zusammengekuppelt. Dabei entscheiden oft Bruchteile von Sekunden und die evtl. Fehler über Sieg oder Niederlage. Der kurzfristige Ausfall des Schlauchtruppführers machte es notwendig, dass ein Ersatzmann der ausrichtenden Feuerwehr Heldenbergen, immerhin ein Olympiateilnehmer 2013 in Frankreich, in der Gerstetter Gruppe einspringen musste. So war schon vor dem Beginn des eigentlichen Wettkampfs mehrere Trainingseinheiten notwendig, um mit dem neuen Gruppenmitglied zu üben und die Handgriffe zu optimieren. In der Vorrunde musste das Team 3x an den Start gehen.  Der erste Durchgang ging an den Gegner aus Niederbessingen 3 (Hessen). Im 2. Duell konnte sich das Team mit einer Zeit von 24 sek. vor dem Gegner aus Möllenbeck1 (Niedersachsen) durchsetzen. Diese hatten ebenfalls eine Zeit von 24 sek. aber noch 20 Fehlerpunkte dazu. Im dritten Lauf der Vorrunde setzte sich die Gruppe mit einem Vorsprung von 5 sek. vor ihren Gegener aus Cottbus (Brandenburg). Somit wurde die anschließende K.O. Runde souverän erreicht.

Im Achtelfinale wurde die Mannschaft aus Niederbessingen 2 besiegt. Im dann folgenden Viertelfinale hieß der Gegner Densberg aus Hessen(Olympiateilnehmer 2013!). Die Densberger absolvierten eine Top-Übung. Dabei blieb dem Gerstetter Team nur das Nachsehen. Zu der nicht optimalen Zeit kamen auch noch 10 Fehlerpunkte hinzu.

Trotzdem kann von einem gelungenen Start in die neue Wettkampfsaison gesprochen werden. So erreichte man im Gesamtklassement den 8. Platz von 19 teilnehmenden Mannschaften. Weiter so! Auf eine gute Wettbewerbssaison 2014. Folgendes Team aus der Gesamtwehr Gerstetten war am Start: Wolfgang Pflanz (MA, Abt. Heuchlingen), Jürgen Bosch (WTF, Abt. Heldenfingen), Nico Fischer (WTM, Abt. Heldenfingen), Michael Bosch (STM, Abt. Gussenstadt) und Mario Störkel (STF, Feuerwehr Heldenbergen). Vielen Dank an unseren STF Mario Störkel, der unser Team super unterstützt und verstärkt hat!!

Das könnte Dich auch interessieren...