Abteilung Dettingen unternimmt Ausflug nach München

Am Sonntag, den 28. September, machten sich die Mitglieder der Feuerwehr Abteilung Dettingen, für einen Tagesausflug, auf den Weg nach München. Gestartet wurde schon früh morgens, mit dem Bus Richtung Münchner Flughafen. Doch bevor das erste Ziel erreicht wurde, legte man Rast ein. Mit frischen Brezeln, Würstchen und Kaffee konnte man sich stärken. Am Flughafen angekommen wurde zuerst das Besucherzentrum besichtigt, in dem alle Zahlen und Fakten des Flughafens aber auch dessen Geschichte dargelegt ist. Nach der Sicherheitskontrolle ging es dann mit dem Bus einmal rund um den Flughafen und auch über das Vorfeld, auf dem gelandete Flugzeuge wieder aufgetankt, gereinigt und neues Gepäck verladen wird. Eine besondere Sehenswürdigkeit war das größte Privatflugzeug der Welt, eine Boeing 747, welche zurzeit am Münchner Flughafen zu Gast war. Es wurde erklärt, dass das Oktoberfest die Prominenz anziehe und somit derzeit viele Privatjets am Flughafen stehen. Nachdem die Rundfahrt über den Flughafen, nach einer guten dreiviertel Stunde beendet war, wurde der Augustinerkeller angefahren, um dort zu Mittag zu essen. Das zweite Ziel war die Allianz Arena, das Heimatstadion der beiden Münchner Fußballvereine FC Bayern München und TSV 1860 München. Die Führung, in zwei Gruppen, führte sowohl durch die Ränge als auch durch die Katakomben des Stadions. Die verschiedenen Sitze für Zuschauer, Sponsoren und die Presse wurden getestet, sowie der Rasen des Spielfeldes in Augenschein genommen. Es folgte die Besichtigung des Pressebereiches, der Umkleiden und des Spielertunnels. Anschließend hatten die Mitglieder der Abteilung noch Gelegenheit sich selbständig in der „FC Bayern Erlebniswelt“ umzusehen, in der alles Wissenswerte über den Verein ausgestellt wird. Nachdem der Wissensdurst über den Münchner Fußball gestillt war, wurde die Rückfahrt in das Heimische Dettingen angetreten.

Das könnte Dich auch interessieren...