Kind sperrt Mutter aus

GERSTETTEN. Kind sperrt Mutter aus und legt sich schlafen

Zum zweiten Mal an diesem Tag mussten die Kameraden aus der Abteilung Gerstetten von der Leitstelle alarmiert werden. Diesmal war es eine Türöffnung der anderen Art, wie sich heraus stellen sollte.

Um 23:15 Uhr rief der Piepser die Kameraden zum Gerätehaus. Am Einsatzort eingetroffen wartete bereits die Polizei, die besorgte Mutter sowie der Vermieter der Familie auf die Feuerwehr. Die 8-jährige Tochter hatte die Türe verschlossen, den Schlüssel stecken gelassen und sich dann schlafen gelegt. Das Mädchen hatte einen derart guten Schlaf, dass es die Rufe und Klopfgeräusche nicht wahrnahm. Die ansteigende Sorge um das Wohlbefinden des Kindes lies es nun nicht mehr zu noch länger zu warten und somit war es notwendig, in Rücksprache mit der Polizei, die Türe gewaltsam zu öffnen.

Von all dem Lärm gänzlich unbeeindruckt lag das Mädchen im Bett und schlief einfach weiter.

Das könnte Dich auch interessieren...