Nach Überholvorgang im Graben

Kurz nach 16 Uhr wurde die Gerstetter Wehr auf die Landesstraße zwischen Gerstetten und Heuchlingen zu einem Verkehrsunfall gerufen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte waren die Personen bereits aus ihren Fahrzeugen befreit und wurden vom Rettungsdienst versorgt. Die vier verletzten Personen wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Das Unfallfahrzeug flog mehrere Meter in die angrenzende Ackerfläche. Die Feuerwehr übernahm Sicherungsmaßnahmen am verunglückten Fahrzeug vor. Die Straße zwischen Heldenfingen und Heuchlingen war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt.

Bericht Heidenheimer Zeitung

Das könnte Dich auch interessieren...