Fehlalarm im Altenheim

GERSTETTEN. Brandmelder im Altenheim lösste gleich zwei Mal aus

Gleich zwei mal an einem Tag mussten die Abteilungen Heuchlingen und Gerstetten zum Altenpflegeheim in der Goethestrasse anrücken.

Durch einen technischen Defekt wurde gegen 15:35 Uhr zum ersten Mal ein Alarm bei der Leitstelle gemeldet, die darauf hin sofort die Feuerwehr und den Rettungsdienst alarmiert hatte. Die Kameraden mussten das geöffnete Marktcafé mit einer Minimalbesetzung bestehend aus Angehörigen, weiter bewirten, damit die Kräfte in den Einsatz gehen konnten. Nach der Erkundung vor Ort war klar, dass es hier keine Personen zu retten und kein Feuer zu löschen gab.

Bereits 1,5 Stunden später wurden die Abteilungen erneut zum Altenheim alarmiert. Wieder war es ein Fehlalarm durch technischen Defekt.

Erschwert wurden die Einsatzfahrten bereits bei der Anfahrt zum Gerätehaus und beim Abrücken der Fahrzeuge, da auf dem Gelände des Seeplatzes und Hauptstraßen um das Gerätehaus der Gerstetter Herbstmarkt statt gefunden hat und viele Menschen unterwegs waren, auf die ein besonderes Augenmerk gerichtet war.

Das könnte Dich auch interessieren...