Schwelbrand löst Feuerwehreinsatz aus

Dettingen – Feuerwehr löscht Schwelbrand

Um 07:32 Uhr löste die Rettungsleitstelle in Aalen am Donnerstag Morgen Feueralarm für die Abteilungen Dettingen, Heuchlingen und Gerstetten aus. Gemeldet wurde ein Brand in einem holzverarbeitenden Industriebetrieb in der Dettinger Heerstraße. Vor Ort fanden die ersten Einsatzkräfte eine verrauchte Halle vor, in der Hackschnitzel gelagert werden. Grund für die Rauchentwicklung war der Schwelbrand in einem Container, welcher mit Sägespänen gefüllt war. Mit Hilfe eines Radladers wurde der Container aus der Halle heraus gezogen. Um den Schwelbrand löschen zu können wurde der Container geöffnet und das Brandgut ausgeräumt. Die verrauchte Halle wurde gleichzeitig mittels mehrerer Hochleistungslüfter belüftet. Nach rund 2,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

PKW Brand selbst gelöscht

Gerstetten – Ein brennender PKW hat die Abteilung Gerstetten am 17.Februar 2016 gegen 16.30 Uhr auf den Plan gerufen.

Zu ihrem ersten Einsatz im Jahr 2016 wurden die Wehrmänner der Abteilung Gerstetten am Mittwoch den 17. Februar von der Leistelle Ostalb alarmiert. Dort ging ein Notruf über ein brennendes Fahrzeug in der Gerstetter Osterstraße ein. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Entstehungsbrand im Motorraum des PKWs mithilfe eines Feuerlöscher bereits gelöscht.

Die Tätigkeit der Feuerwehr beschränkte sich somit auf das Abklemmen der Fahrzeugbatterie. Zudem wurde der PKW mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Das Fahrzeug war in einer Einfahrt abgestellt, somit kam es zu keinen Behinderungen im Feierabendverkehr.