Wasserrohrbruch in Heuchlingen

Am Donnerstag den 05.01.2017 um 06.45 Uhr wurden die Abteilungen Heuchlingen und Gerstetten in den Irisweg nach Heuchlingen gerufen. Dort war ein Wasserrohr geplatzt und der Keller eines Wohnhauses begann vollzulaufen. Die Feuerwehr drehte die Wasserleitung zum Wohnhaus zu und übergab die Einsatzstelle dem Wassermeister.

Türöffnung nach Hausnotruf

HEUCHLINGEN. Die Feuerwehr wurde zur Türöffnung alarmiert, da der Rettungsdienst nicht in Wohnung kam.

Um 07:05 Uhr wurden die Abteilungen Heuchlingen und Gerstetten zur Türöffnung nach Heuchlingen gerufen.

Per Hausnotruf ist eine Notfallmeldung bei der Leitstelle eingegangen. Der Rettungsdienst konnte nicht in die Wohnung gelangen, weshalb die Feuerwehr zur Türöffnung alarmiert wurde.

Nachdem der Zugang ins Haus möglich war, konnten die Bewohner wohlauf angetroffen werden. Der Notruf wurde versehentlich im Schlaf betätigt.

Die Einsatzkräfte konnten nach kurzer Zeit wieder zu Ihren Wachen zurück kehren.

Fehlalarm im Altenheim

GERSTETTEN. Brandmelder im Altenheim lösste gleich zwei Mal aus

Gleich zwei mal an einem Tag mussten die Abteilungen Heuchlingen und Gerstetten zum Altenpflegeheim in der Goethestrasse anrücken.

Durch einen technischen Defekt wurde gegen 15:35 Uhr zum ersten Mal ein Alarm bei der Leitstelle gemeldet, die darauf hin sofort die Feuerwehr und den Rettungsdienst alarmiert hatte. Die Kameraden mussten das geöffnete Marktcafé mit einer Minimalbesetzung bestehend aus Angehörigen, weiter bewirten, damit die Kräfte in den Einsatz gehen konnten. Nach der Erkundung vor Ort war klar, dass es hier keine Personen zu retten und kein Feuer zu löschen gab.

Bereits 1,5 Stunden später wurden die Abteilungen erneut zum Altenheim alarmiert. Wieder war es ein Fehlalarm durch technischen Defekt.

Erschwert wurden die Einsatzfahrten bereits bei der Anfahrt zum Gerätehaus und beim Abrücken der Fahrzeuge, da auf dem Gelände des Seeplatzes und Hauptstraßen um das Gerätehaus der Gerstetter Herbstmarkt statt gefunden hat und viele Menschen unterwegs waren, auf die ein besonderes Augenmerk gerichtet war.

Nachwuchskräfte der Gerstetter Wehr zeigten ihr Können

GUSSENSTADT. Ein Brand in einem Bürogebäude bei der Firma Pfisterer in Gussenstadt war das Szenario welches die 4 Jugendfeuerwehrgruppen aus Dettingen, Gerstetten, Gussenstadt und Heldenfingen/Heuchlingen sowie das Jugendrotkreuz Gerstetten am Samstag, den 24.September, bei ihrer gemeinsamen Hauptübung bewältigen mussten. Als ob ein Brand in einem Bürogebäude nicht schon schwer genug ist, so mussten noch 3 Personen vom Feuerwehrnachwuchs nach einem Staplerunfall gerettet werden.

Continue reading

Brandmeldeanlage in Heldenfingen löst Alarm aus

HELDENFINGEN. Die Brandmeldeanlage eines Textilverarbeitenden Betrieb hat gegen 09:36 Uhr Alarm geschlagen und die Feuerwehren aus Heldenfingen, Heuchlingen und Gerstetten rückten aus.

Beim Eintreffen der Feuerwehr auf dem Betriebsgelände konnte kein Feuer oder Rauch erkundet werden. Nach intensiver Erkundung durch die Feuerwehr stand fest, das es sich um eine Fehlauslösung gehandelt hat. Der Grund für den Alarm ist unklar.

Sommerferienprogramm zu Gast bei der Feuerwehr

GERSTETTEN. Am Freitag, 12.08. fanden sich 27 Mädchen und Jungen aus der Gesamtgemeinde im Feuerwehrmagazin Gerstetten ein, um die Feuerwehr etwas näher kennen zu lernen.

Zuerst durchliefen die Kinder verschiedenen Stationen an denen gezeigt wurde, wie Brände entstehen und diese dann auch bekämpft werden können, der Umgang mit hydraulischem Rettungsgerät durfte in einem kleinen Parcours ausprobiert werden, sowie der Aufbau einer Löschwasserleitung vom Hydrant bis zum Strahlrohr wurde erklärt, natürlich durfte dort auch jeder mal Hand anlegen und selbst spritzen.

Nachdem alle Gruppen die Stationen mit Bravur gemeistert hatten wurde es heiß. Den Mädchen und Jungen wurde vorgeführt was passiert, wenn brennendes Fett, wie beispielsweise in einer Pfanne beim Kochen, mit Wasser gelöscht wird. Es entsteht nämlich eine riesige Stichflamme. Ein besonderes Highlight war der anschließende Ausflug in luftige Höhe mit der Drehleiter, dort konnte Gerstetten einmal von oben betrachtet werden.

2016-08-12_Sommerferienprogramm_7Zum Abschluss konnte sich jeder beim Zielspritzen mit der Kübelspritze versuchen.

 

 

2016-08-12_Sommerferienprogramm_8

Nach einem erlebnisreichen Nachmittag bei der Feuerwehr, bekam jeder noch ein Grillwürstchen, bevor die eifrigen Besucher gestärkt den Heimweg antreten mussten.

2016-08-12_Sommerferienprogramm_9

Brennender LKW löst Gefahreinsatz aus

Am Mittwoch, 15.Juni wurden die Abteilungen Gerstetten, Heuchlingen und Dettingen um 08.01 Uhr zu einem brennenden LKW in die Heuchlinger Gewerbestraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Enstehungsbrand an dem Fahrzeug bereits von Mitarbeitern des ansässigen Industriebetriebes gelöscht. Bei dem Brand wurde jedoch die Kraftstoffleitung des LKW beschädigt. Mehrere Hundert Liter Kraftstoff flossen über den Hof und gelangten auch in die Kanalisation.

Das Kanalnetz ist mit einer Sickergrube verbunden, in der sich der Kraftstoff auf einem kleiner Tümpel sammelte. Da eine Brandbekämpfung von den Florianshelfern nicht mehr erforderlich war, galt es die größeren Mengen an ausgelaufenem Kraftstoff aufzunehmen und abzubinden. Mithilfe von Ölbinder und mehrerer Gefahrstoffpumpen wurde die Ausbreitung und eine Gefahr für die Umwelt verhindert. Unterstüzt wurde die Feuerwehr Gerstetten von Kräften des Gefahrgut-Zuges des Landkreises sowie dem Wasserwirtschaftsamt.

 

Schwerer Verkehrsunfall am Vatertag

Am Vatertag gegen 15:30 stießen zwei PKW auf der Verbindungsstraße Dettingen Richtung Hürben zusammen. Hierzu wurden die Abteilungen Dettingen, Heuchlingen und Gerstetten alarmiert. Bei dem Unfall wurden 3 Personen schwer Verletzt. Die Fahrzeuginsassen wurden von der Feuerwehr aus einem der Havaristen unter Zuhilfenahme von technischem Gerät gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Die Unfallaufnahme sowie die Beseitigung der Beteiligten PKW zog sich bis ca. 18 Uhr hin. Während den Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Kreisstraße für die Verkehr gesperrt.

Fotos: Dennis Straub

Kellerbrand ruft Feuerwehr auf den Plan

Gegen 09:30 Uhr wurden am Freitagmorgen die Abteilungen Gerstetten, Heuchlingen und Heldenfingen der Gerstetter Wehr in die Heldenfinger Ortsmitte gerufen. In einem Wohnhaus brannte es im Keller. Im Innenangriff unter Atemschutz konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Das Brandgut wurde von der Feuerwehr ins Freie gebracht. Die teilweile stark verrauchten Räume des Wohnhauses wurden von der Feuerwehr belüftet. Personen wurden bei dem Feuer keine verletzt.

 

2. Platz beim Fußballturnier

Die Abt. Heuchlingen erreichte einen guten zweiten Platz beim Fußball Hallenturnier der Feuerwehren des Landkreises Heidenheim in Sontheim an der Brenz.

Am Samstag den 02.04.2016 machte sich die Abteilung Heuchlingen auf nach Sontheim an der Brenz, wo in der Hermann-Eberhardt-Halle das 6. Hallenfußballturnier der Feuerwehren des Landkreises stattfand. In der Gruppenphase besiegte man die Mannschaft aus Bissingen mit 3:1, gegen unsere Kameraden aus dem Nachbarort Hausen wurde 2:0 gewonnen und im letzten Gruppenspiel reichte es noch zu einem unentschieden gegen Bergenweiler. Als Gruppenerster der Gruppe B ging es im Halbfinale gegen den zweiten der Gruppe A. Dies war die Mannschaft aus Ochsenberg, mit wunderschönen Kombinationen fegte man diese mit 5-0 vom Platz. Im Finale traf man wieder gegen die Kameraden aus Hausen, leider konnte die sehr gute Leistung der letzten Spiele nicht mehr abgerufen werden und man verlor mit 0-2. Die Enttäuschung nach dem verlorenen Finale war natürlich groß, Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft aus Hausen und vielen Dank nach Sontheim für die super organisierte und schöne Veranstaltung.

Pkw kracht in Hauswand

HEUCHLINGEN. Pkw fährt auf Vordermann auf, kracht dann in Hauswand

Die Leitstelle Ostalb alarmierte um 12:13 Uhr die Abteilungen Heuchlingen, Dettingen und Gerstetten zu einem Verkehrsunfall in Heuchlingen.
Das Schadensbild beim Eintreffen der Einsatzkräfte war ungewöhnlich, hatte niemand damit gerechnet eines der verunfallten Fahrzeuge in einer Hauswand vorzufinden.

Dem Aufprall am Haus war ein Auffahrunfall vorausgegangen, bei dem sich die Lenkerin sowie das mitfahrende Kind leichte Verletzungen zugezogen hatten.
Der Fahrer des Unfallverursachenden Fahrzeugs erlitt schwere Verletzungen. Alle drei wurden notärztlich versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Das Haus wurde im beschädigten Bereich nach dem Entfernen des Fahrzeuges abgestützt. Die Polizei beorderte zur Klärung der Sicherheit einen Statiker zur Einsatzstelle.

Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen, kurzzeitig musste die Straße komplett gesperrt werden.

Fotos: Dennis Straub

Schwelbrand löst Feuerwehreinsatz aus

Dettingen – Feuerwehr löscht Schwelbrand

Um 07:32 Uhr löste die Rettungsleitstelle in Aalen am Donnerstag Morgen Feueralarm für die Abteilungen Dettingen, Heuchlingen und Gerstetten aus. Gemeldet wurde ein Brand in einem holzverarbeitenden Industriebetrieb in der Dettinger Heerstraße. Vor Ort fanden die ersten Einsatzkräfte eine verrauchte Halle vor, in der Hackschnitzel gelagert werden. Grund für die Rauchentwicklung war der Schwelbrand in einem Container, welcher mit Sägespänen gefüllt war. Mit Hilfe eines Radladers wurde der Container aus der Halle heraus gezogen. Um den Schwelbrand löschen zu können wurde der Container geöffnet und das Brandgut ausgeräumt. Die verrauchte Halle wurde gleichzeitig mittels mehrerer Hochleistungslüfter belüftet. Nach rund 2,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Saisonstart der Wettbewerbs Gruppen

Am Samstag 20.02.2016 beim Kuppelcup der Feuerwehr Lich-Nieder-Bessingen  in Hessen, erreichte die Gruppe Gerstetten 1 den fünften und die Gruppe Gerstetten 2 den achten Platz von insgesamt 32 teilnehmenden Mannschaften

In der Vorrunde hatte jede Gruppe drei Läufe, die besten zwei zählten als Qualifikation für die Hauptrunde wo die besten 16 Mannschaften im KO System gegeneinander antraten. Dort traf Gerstetten 2 auf die Feuerwehr aus Eichen, gegen die beste und erfahrenste Mannschaft Deutschlands war man allerdings chancenlos. Gerstetten 1 zog mit einen Sieg gegen Nieder-Bessingen 2 ins Viertelfinale ein. Der Gegner dort war die Mannschaft aus Langenbach, leider schied man trotz besserer Zeit zwecks Fehlerpunkten aus.

Bei der Siegerehrung wurde der Mannschaft Gerstetten 1 der Wanderpokal für die schnellste Zeit des Tages mit 17,89 Sekunden überreicht. Dieser Erfolg zeigte, dass man mittlerweile zu den absoluten Top Mannschaften in Deutschland gehört. Um so eine Zeit noch öfters auf die Bahn zu bringen, muss allerdings noch an der Konstanz gearbeitet werden. Cupsieger wurde die Mannschaft aus Herrenberg-Kuppingen.

Alle die auch mal einen so spannenden und hochklassigen Feuerwehr Wettbewerb erleben möchten, haben am Samstag 12.03.2016 die Möglichkeit dazu. Anlässlich ihres 150 jährigen Jubiläums veranstaltet die Feuerwehr Gerstetten den 2. Süddeutschen Kuppelcup in der Kliffhalle in Heldenfingen. Ab 15 Uhr können dort bei bester Verpflegung, einige deutsche und ausländische Spitzenmannschaften beobachtet und angefeuert werden.

Vortrag über Einsatzfahrten, Sonder- & Wegerecht

GERSTETTEN. Volles Haus zum Vortrag der Polizei zum Thema Sonder- und Wegerecht für die Feuerwehr

Bernd Jooß, Abteilungskommandant von Gerstetten, konnte ein volles Haus zum Vortrag der Polizei zum Thema Sonder- und Wegerecht, im Speziellen für die Feuerwehr begrüßen.
Neben Angehörigen aller Abteilungen der Gemeinde waren als Redner zwei Polizeibeamte der Einladung der Feuerwehr gefolgt und hielten einen ausführlichen Vortrag darüber wie es um das Sonder- und das Wegerecht für die Feuerwehr bestellt ist.

Die Kameraden haben einen Eindruck davon gewonnen welche erhöhten Risiken durch die Inanspruchnahme der beiden Rechte bestehen können, dass beide Rechte unabhängig von einander sind und vor allen Dingen was dadurch nicht abgedeckt ist.

Mit diesem Wissen hoffen wir alle noch besser in den nächsten Einsatz zu gehen und sicher wieder nach Hause zu kommen!