Ölspur nach Verkehrsunfall

GERSTETTEN. Beseitigung einer Ölspur nach Verkehrsunfall

In Folge eines Verkehrsunfalles auf der L1165 in Richtung Altheim kurz nach dem Ortsausgang Gerstetten wurde die Ölwanne eines Fahrzeuges beschädigt, so dass das Motoröl auf die Strasse lief und sich über die Fahrbahn verteilte.

Die Polizei hatte den Unfall aufgenommen und die Feuerwehr zur Beseitigung der Ölspur angefordert.

Das Öl wurde abgestreut und aufgekehrt, anschließend wurde die Fahrbahn mit einem Spezialmittel behandelt. Die Fahrbahn war einseitig befahrbar, so dass sich die Verkehrsbehinderung auf ein Minimum reduzieren lies.

Beseitigung einer Ölspur nach einem Verkehrsunfall

GERSTETTEN. Beseitigung einer Ölspur nach Verkehrsunfall

Am Samstag Morgen gegen 11:20 Uhr wurde die Abteilung Gerstetten von der Polizei zur Unterstützung nach einem Verkehrsunfall angefordert.

Es waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Die Straße wurde von der Feuerwehr gereinigt. Zudem wurde auf einem Schotterweg die Verunreinigte Oberfläche abgetragen.

Pkw kracht in Hauswand

HEUCHLINGEN. Pkw fährt auf Vordermann auf, kracht dann in Hauswand

Die Leitstelle Ostalb alarmierte um 12:13 Uhr die Abteilungen Heuchlingen, Dettingen und Gerstetten zu einem Verkehrsunfall in Heuchlingen.
Das Schadensbild beim Eintreffen der Einsatzkräfte war ungewöhnlich, hatte niemand damit gerechnet eines der verunfallten Fahrzeuge in einer Hauswand vorzufinden.

Dem Aufprall am Haus war ein Auffahrunfall vorausgegangen, bei dem sich die Lenkerin sowie das mitfahrende Kind leichte Verletzungen zugezogen hatten.
Der Fahrer des Unfallverursachenden Fahrzeugs erlitt schwere Verletzungen. Alle drei wurden notärztlich versorgt und in Krankenhäuser gebracht.

Das Haus wurde im beschädigten Bereich nach dem Entfernen des Fahrzeuges abgestützt. Die Polizei beorderte zur Klärung der Sicherheit einen Statiker zur Einsatzstelle.

Für die Dauer des Einsatzes kam es zu Verkehrsbehinderungen, kurzzeitig musste die Straße komplett gesperrt werden.

Fotos: Dennis Straub

Vortrag über Einsatzfahrten, Sonder- & Wegerecht

GERSTETTEN. Volles Haus zum Vortrag der Polizei zum Thema Sonder- und Wegerecht für die Feuerwehr

Bernd Jooß, Abteilungskommandant von Gerstetten, konnte ein volles Haus zum Vortrag der Polizei zum Thema Sonder- und Wegerecht, im Speziellen für die Feuerwehr begrüßen.
Neben Angehörigen aller Abteilungen der Gemeinde waren als Redner zwei Polizeibeamte der Einladung der Feuerwehr gefolgt und hielten einen ausführlichen Vortrag darüber wie es um das Sonder- und das Wegerecht für die Feuerwehr bestellt ist.

Die Kameraden haben einen Eindruck davon gewonnen welche erhöhten Risiken durch die Inanspruchnahme der beiden Rechte bestehen können, dass beide Rechte unabhängig von einander sind und vor allen Dingen was dadurch nicht abgedeckt ist.

Mit diesem Wissen hoffen wir alle noch besser in den nächsten Einsatz zu gehen und sicher wieder nach Hause zu kommen!