Alarmierung

FMEFunkmeldeempfänger

Alarmiert wird in der Gemeinde flächendeckend “still”, das heißt per Funkmeldeempfänger (FME). Dieser wird von jedem Feuerwehrmann mitgeführt.

Bei einer Alarmierung wird über Funk ein Signal gesendet, welches ausgewertet wird und, sofern der FME auf dieses Signal programmiert ist, löst eine akustische, haptische (Vibration) und optische (LED) Signalisierung aus. Der Feuerwehrmann begibt sich dann unverzüglich zum Feuerwehrgerätehaus.

SireneSirene

In einigen Teilorten der Gemeinde sind noch festinstallierte Sirenen im Einsatz. Die Alarmierung erfolgt gleich wie beim FME.

SMS auf das Handy

Seit Ende 2011 wird bei einer Alarmierung auch zusätzlich eine SMS an die Handynummern gesendet.

Diese Art der Alarmierung vergrößert die Reichweite der Feuerwehrleute erheblich, da sie über die allgemein verfügbaren Mobilfunknetze versendet werden. Sollte sich ein Kamerad zum Zeitpunkt der Alarmierung außerhalb der Reichweite des Sprechfunks oder in einem Funkloch befinden wird er trotzdem über den Einsatz informiert.